Thursday, 7 March 2013

I think the most incredible realisation in life is how free we really are. If we want to spend 10 years studying, we can. If we want to spend our days travelling as a form of education, we can. If we want to have children at 18, or 35 or not at all, we can. We can chose to live in a city amongst society, we can build a shack in the middle of nowhere and live of the land, if we choose. It's all about choice and we are so lucky to be living in these times, because the freedom of choice seems to be almost infinite









9 comments:

  1. Die Natur ist so schön :)

    ReplyDelete
  2. Hey! :)
    Bei mir läuft bis Montag noch die Anmeldung zu meiner Blogvorstellung.
    Hast du Lust teilzunehmen?
    Würde mich freuen, *klick*
    lg ♥

    ReplyDelete
  3. beautiful, soft nuances of green and brown! oh, how I miss the colours of the forest!

    ReplyDelete
  4. das wird er auf jeden Fall, momentan ist es die reinste Katastrophe. Wird aber bestimmt bald wieder in Ordnung sein, ich arbeite wie ein Weltmeister daran! :D

    ReplyDelete
  5. deine Fotos sind der hammer, echt toller blog! (:
    ich folge dir jetzt über bloglovin, würde mich über einen besuch auch echt freuen <3

    ReplyDelete
  6. Klar, das kannst du gerne machen. Vielen Dank! :)

    ReplyDelete
  7. Kraaaass! Ich ahb gerade deinen Blog entdeckt und bin sprachlos, gefällt mir total gut, und muss umbedingt mehr sehen!:)

    ReplyDelete
  8. Ich muss Rahel zustimmen, du machst echt richtig beeindruckende Bilder :)
    Hast ne neue Leserin :)
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete